· 

Vicious: Das Böse in uns - V.E. Schwab

 

 

#Werbung
Vielen Dank an NetGalley für das Leseexemplar!  

 

KLAPPENTEXT

 

Victor Vale und Eli Ever wollen sterben. Allerdings nicht, um tot zu bleiben, sondern um mit außergewöhnlichen Fähigkeiten wieder aufzuerstehen. Als junge, brillante Medizinstudenten wissen sie genau, was sie tun. Sie planen das Experiment minutiös ­? und haben Erfolg: Beide kommen verwandelt wieder ins Leben zurück. Eli entwickelt eine erstaunliche Regenerationskraft und wird praktisch unsterblich, Victor kann anderen Schmerz zufügen oder nehmen.
Was sie nicht unter Kontrolle haben, ist die Tragödie, die durch ihr Experiment ausgelöst wird. Denn Superkräfte allein machen keine Helden …

 

© Fischer TOR

 

 

Autor: V.E. Schwab

Erscheinungsdatum: 27. November 2019

Seitenanzahl: 400 Seiten

Verlag: Fischer TOR

Paperback: (ISBN: 978-3596705030): 16,99 €

E-Book: 14,99 €

 

 

 

Moral wird zu einer Frage mit ungewisser Antwort, richtig und falsch, böse und gut vermischt sich, sodass man beides nur schwerlich unterscheiden kann. Blut fließt auch, ziemlich viel sogar. Aus Lebenden werden Tote und aus Tote Lebende. Wer Held und wer Bösewicht ist? Who knows? Oder auch: Wen interessiert´s, wenn es so viel Spaß macht? 😉 (morbiden Humor solltet ihr für die Lektüre dieses Buches zweifelsohne mitbringen; zu zart besaitet solltet ihr zudem auch nicht sein)

 

 

Die Autorin sagt, sie hätte VICIOUS ohne Absicht auf Veröffentlichung, Genre, Leserschaft etc. geschrieben, als Projekt, das ihr einfach nur Spaß beim Schreiben bringen sollte. Ich finde, dass man genau das beim Lesen des Buches merkt. VICIOUS ist absolutes, ungezügeltes Lesevergnügen! Düster, spannend, morbide, rasant, blutig, fesselnd, mörderisch, ohne Grenzen und Regeln, Heldenhaft und zugleich das absolute Gegenteil davon. Wer den alten (oder neuen) Film „Flatliners“ kennt, wird hier auf ähnliche Experimente mit dem Tod stoßen – die jedoch weitreichendere und coolere Auswirkungen haben. Zwar hege ich keinerlei Wunsch eines Selbstversuches, doch schreibt V.E. Schwab so locker aus dem Ärmel, dass kein Zweifel bleibt, dass es nicht funktionieren und man nicht auch mit Superkräften auferstehen würde ;-) Mit anderen Worten: Die Flatliner-Parallele wird mit einem dunklen Ableger des Superhelden-Gens getoppt und herauskommt: Richtiger krass-cooler Lesestoff! – Der nicht nur das Gewissen und die Moralvorstellungen der Charaktere, sondern auch die Ansichten der Leser herausfordert und auf den Kopf stellt.

 

Obwohl in diesem Roman (fast) niemand (eindeutig) als gut zu klassifizieren ist, liebe ich alle Charaktere (Victor Vale ist mein persönlicher Lieblingsbösewicht. Einzelgänger + Vorliebe, Wörter in Büchern zu schwärzen, um neue Sätze zu offenbaren + Händchen für die richtige Kleidung = cool ^^). Sympathie mit den Antagonisten ist bei dieser Lektüre quasi unumgänglich, weil einfach irgendwie alle Antagonisten sind. Welcher Roman kann mit dergleichen aufwarten? Ich kenne keinen! Genau deshalb ist VICIOUS einfach genialer Lesestoff, der aus der Masse heraussticht und sich nicht um Regeln oder Grenzen kümmert. Die Charaktere haben verdammt viel Spaß beim Böse sein und Anti-Held spielen, die Leser wiederum haben verdammt viel Spaß sie dabei zu verfolgen. Alles richtig gemacht, V.E. Schwab!

  

Ich freue mich megamäßig auf den zweiten Band VENGEFUL!!!!