· 

Beautiful Liars - Geliebte Feindin (Teil 3) - Katharine McGee

 

 

#Werbung

Vielen Dank an den Ravensburger Buchverlag für das Rezensionsexemplar! 

 

KLAPPENTEXT

 

New York, 2119. Auch ein Jahr nach den tragischen Ereignissen im Tower kehrt im höchsten Wolkenkratzer der Welt kein Frieden ein. Die Polizei nimmt überraschend die Ermittlungen in einem mysteriösen Todesfall wieder auf, und die Mitwisser drohen aufzufliegen. Um einer Strafe zu entgehen, spinnen sie ihr Netz aus Lügen weiter, und am Ende steht wieder jemand auf dem Dach des Towers, bereit, alles hinter sich zu lassen …

 

© Ravensburger Buchverlag

 

 

Autor: Katharine McGee

Erscheinungsdatum: 13. Februar 2019

Seitenanzahl: 512 Seiten

Verlag: Ravensburger Buchverlag

Gebundene Ausgabe (ISBN: 978-3473401765): 17,00 €

E-Book: 14,99 €

 

 

STORY

 

Mit diesem Ende hätte ich nie gerechnet. Dennoch ist es das einzige, das ich mir vorstellen kann bzw. das einzig richtige Ende für den Weg der Charaktere, den man von Teil 1 über Teil 2 bis zu diesem Finalband verfolgen konnte.

 

Band 3 ist das erwachsenste Buch der Reihe. Die Charaktere - bereits volljährig oder kurz davor; unmittelbar vor dem Schritt in die eigenständige Zukunft stehend - laufen nicht länger vor ihren Geheimnissen und Problemen davon: sie beginnen, sich ihnen zu stellen und ihnen ins Gesicht zu sehen. Zu reflektieren, wo sie stehen und wer sie sind - und wo sie stehen und wer sie sein wollen.

 

Das bedeutet nicht, dass es langweilig wird - oder dass unsere jungen Erwachsenen nicht die eine oder andere Regel brechen. Auch in diesem Band gelingt es der Autorin zu überraschen; den Leser mitfiebern zu lassen und Spannung zu erzeugen. Nicht, wie in den Vorgängern, indem Intrigen gesponnen werden, sondern in dem man das, was in den Vorgängerbänden durch sie entstanden ist, angesehen wird.

 

 

"Zum zweiten Mal in vierundzwanzig Stunden hatte Avery das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen. Sie wurde an die Zeit erinnert, als sie noch klein war, mit Cord fangen gespielt hatte und direkt in eine Wand aus Flexiglas gekracht war. Siehst du, hatte sie mit blutender Lippe zu Cord gesagt, das habe ich nicht kommen sehen."

 

 

Womit sich die Autorin treu bleibt, ist die „Todesvision“ im Prolog. Hierzu sage ich nur: abwarten.

 

Und was den Tod aus Band 2 angeht, sage ich ebenfalls: abwarten. Normalerweise habe ich ein ziemlich gutes Gespür für die Fäden in der Hinterhand; hier war ich allerdings völlig überrascht. Und zwar in der Form von: WOW!!  Oder auch: ´Holy Shit!` ;-)

 

Eine "Lektion" gibt uns die Autorin auch mit auf den Weg. Ich münze sie mal so um: Per Medien/Internet/Social-Media kann man jemandem das Leben zur Hölle machen. Niemand steckt in jemand anderes Schuhen. Daher: Pass auf, was du sagst, weil du nicht weißt, ob es die Wahrheit ist. Und: Nur, weil du etwas nicht verstehst/nachvollziehen kannst, bedeutet es nicht, dass es nicht echt oder richtig ist. Bitte mehr Empathie/Mitgefühl/Verständnis!

 

Wenn ihr das Buch lest, wisst ihr sicher, worauf ich anspiele ...

 

 

FAZIT

 

Faszinierendes Setting, faszinierende Charaktere (ICH LIEBE SIE ALLE !!!)
von Band 1 bis Band 3. 

 

Ich werde den Tower mitsamt seiner futuristischen Technik vermissen, ebenso wie mir seine Bewohner fehlen werden. Ich bin jedoch überzeugt, dass sie alle ihren eigenen Weg gehen und leben werden. Wo und bei wem auch immer das sein wird ...

 

Eine brillante Reihe, die man unbedingt gelesen haben sollte! 
Für Pretty Little Liars und Gossip Girl-Fans ein absolutes Muss!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0