· 

Meine Morgenseiten - Johanna Kramer

Meine Morgenseiten – Das Tagebuch

Ein herzliches Dankeschön an den emf-Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

 

 

Habt ihr den Begriff „Morgenseiten“ schon mal gehört?

 

Das Prinzip der sogenannten Morgenseiten ist mir durch Julia Camerons Buch „Der Weg des Künstlers“ bereits seit einigen Jahre bekannt. Leider habe ich die morgendliche Praktik seither häufig schleifen lassen; meist dann, wenn ich viel zu tun hatte. Dabei ist ein achtsamer Blick nach innen gerade dann besonders wichtig. Als ich Johanna Kramers Pastelltraum-Tagebuch entdeckte, war es für mich wie ein Zeichen, mich wieder mehr auf dieses achtsame, lebensbereichernde Ritual einzulassen.

 

Ich gestehe: Die ersten Tage waren holprig. Nach dem Aufstehen drei Seiten zu füllen (das ist die Vorgabe), obwohl im Kopf bereits die To-Do-Liste quengelt, braucht etwas Übung.

 

Was eigentlich schreiben, fragt ihr euch? Was euch beschäftigt. Die Gedanken klären; Verborgenes aus dem Unterbewusstsein holen; sich die Seele freischreiben – das ist der Sinn dieser Praktik.

 

Das Buch ist aufgeteilt in einen Theorie- und Praxisteil. Auf den ersten 54 Seiten erklärt die Autorin den Unterschied von Morgenseiten und Tagebuch, spricht über Neuroplastizität (die Formbarkeit des Gehirns) und intuitives Schreiben. Egal ob Neueinsteiger oder alter Hase: Die Mischung ist perfekt gewählt, um die wichtigsten Grundlagen an die Hand zu geben, die positiven Effekte der Praxis hervorzuheben und Erfahrenen eine gebündelte Auffrischung zu bieten. Motivierend statt belehrend; flexibel statt starr – auf diese Weise bringt Johanna Kramer der Leserschaft die vielfältige Kraftquelle des geschriebenen Wortes näher.

 

Von der Theorie zur Praxis: Die Seiten 58 bis 189 warten darauf, mit Worten gefüllt zu werden. Neben Grafiken für Datum und Uhrzeit finden sich auf den Seiten immer wieder inspirierende Zitate bekannter Persönlichkeiten.

 

Folgende Worte bringen Sinn und Absicht der Morgenseiten gut/treffend auf dem Punkt: „Du machst dich frei für den Tag, für all die Dinge, die du vorhast oder auch für klärende Gespräche. Du wirst ruhiger und gelassener, weil du die Unordnung in dir auf dem Papier ablegst, anstatt sie innerlich durch den Tag zu schleppen.“ Seite 31

 

Information, Inspiration, Motivation – all das findet ihr in diesem Werk. Für mich ist das wunderschön gestaltete Buch ein gelungenes Gesamtpaket für die achtsame Arbeit an/mit sich selbst. Darüber hinaus eignet es sich hervorragend als Geschenk für Freunde und Familie. 

 

Zur Autorin: Johanna Kramer, die „Journal to the Self® Instructor“ ist, teilt ihr Wissen nicht nur in diesem Buch, sie gibt auch Tagebuch-Workshops.

 


Infos zum Buch

Autorin: Johanna Kramer

Erscheinungsdatum: 03. November 2021

Verlag: emf-Verlag

Seitenanzahl: 192 Seiten

Hardcover: (ISBN 978-3-7459-0723-0): 18,- €

 


Klappentext

 

 

Finde deine Morgenroutine!

Wunderschön gestaltetes Tagebuch, das Dir dabei hilft in 5 Minuten mit dem Stift auf Papier in den Tag zu starten!  

 

Ein guter Start in den Tag wäre so einfach … wäre da nicht der ganz normale Alltagswahnsinn. Dieses Tagebuch unterstützt Dich dabei, den Morgen zu strukturieren und deine Gedanken zu ordnen.

  • Von der Theorie zur Praxis: großer Theorieteil zur positiven Psychologie des Schreibens, der alle Hintergründe und Fakten erläutert
  • Dein Start in den Tag: wunderschön gestaltetes Tagebuch, das immer auf deinem Nachtisch bereit liegen kann
  • Hochwertige Ausstattung mit Struktureinband und Lesebändchen, damit der aktuelle Morgen immer direkt parat ist 

Ob Sinnsucher, Chaosqueens oder Bullet-Journal-Freunde: Das Konzept der Morgenseiten hilft garantiert jedem dabei, die Gedanken nach dem Aufwachen zu sammeln und zu Papier zu bringen. So ist der entspannte Start in den Tag garantiert und alles ist geordnet. Die Routine, die dabei entsteht jeden Morgen 5 Minuten etwas in das Tagebuch zu schreiben, steigert die Fähigkeit, intuitiv zu schreiben und strukturiert gleichzeitig den anstehenden Tag. Start your own routine!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Verbinde dich
mit mir